XML-Ecke

Struktur in den Content!

Google API für RSS-Feeds

XML und JSON sind die Grundlagen der Google Ajax Feed API, mit der sich RSS-Feeds in beliebige Webseiten einbauen lassen. Dabei werden die Attribute von Atom- and RSS-Feeds ausgelesen und in ein XML- oder JSON-Format gebracht. Die Feeds lassen sich mit verschiedenen Optionen animiert anzeigen:

Um auch ohne JavaScript-Kenngnisse den Code dafür zu erstellen, hat Google eine kleine Web-Anwendung entwickelt, die zu bestimmten Suchbegriffen geeignete RSS-Feeds auswählt und das entsprechende Code-Schnipsel erstellt. Dieser Dynamic Feed Control Wizard ist auch eine gute Grundlage, um den Code erst einmal zu erstellen und dann an die eigenen Bedürfnisse anzupassen.

Entscheidend für den Content ist die Variable feeds, die ein Array von mehreren RSS-URLs definiert:

?View Code JAVASCRIPT
var feeds = [
	{title: 'XML-Ecke',
	 url: 'http://feeds.feedburner.com/Xml-ecke'
	},
	{title: 'Google Code',
	url: 'http://googlecode.blogspot.com/atom.xml'
	}
	];

In der folgenden Variablen options können unterschiedliche Optionen zur Darstellung der Feeds angegeben werden, etwa die Anzahl der Postings oder die Dauer der Anzeige eines Postings und des Übergangs zum nächsten Beitrag (in Millisekunden):

?View Code JAVASCRIPT
var options = {
	numResults : 5,
        stacked : true,
        horizontal : false,
        title : "",
	displayTime : 3000,
        fadeOutTime : 500
      }

Voraussetzung für die Nutzung ist ein API Key von Google, der für jeweils eine Web-Domain gültig ist. Die Google Ajax Feed API nutzt auch das WordPress-Plugin WP Social Blogroll, mit dem die “Blogroll” nach den jeweils aktuellsten Postings sortiert werden kann.

Posted in Im Lauf der Zeit | Tagged , , , | Leave a comment